Mevlana schenkt dem Goldschmied Selahaddin seine Liebe

Nach Schems wurde der Goldschmied Selahaddin der Herzensfreund und - spiegel von Mevlana. Um die Beziehung zu festigen, verheiratete er seinen Sohn Sultan Weled mit der Tochter von Selahaddin. Wie Sultan Weled im Ibtidaname schreibt, habe sein Vater mit Scheich Selahaddin zehn wunderschöne, geistig fruchtbare Jahre verbracht, wodurch auch die Bewohner von Konya viel lernen und gewinnen konnten. Scheich Selahaddin starb am 29. Dezember 1258.

Mevlana war durch die äussere Trennung von seinem geliebten Freund sehr betroffen und verabschiedete sich von ihm mit einem Gedicht:

"Oh du geliebter Freund,

Über dessen Fortgang Himmel und Erde weinen -

Durch deine Trennung blieb mein Herz im Blut zurück,

So haben auch meine Seele und mein Verstand geweint."

Aktuelle Seite: Home Mevlana Celaleddin Rumi Mevlanas Leben Mevlana schenkt dem Goldschmied Selahaddin seine Liebe